Das Immobiliensteuerrecht und die Fragen rund um die Immobilienbesteuerung stellen eine besondere Steuerberatungsdisziplin und einen Beratungsschwerpunkt in der Kanzlei dar. Dabei ist das Immobiliensteuerrecht keine einzelne Gesetzesnorm, sondern die übergreifende Beratungsdisziplin aus mehreren steuergesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit der Besteuerung von Grundvermögen: Den Immobilien.

Hier beraten und gestalten wir seit Jahren für Mandanten, um für sie optimale Verhältnisse zu schaffen und um diese zu erhalten.

Im Immobiliensteuerrecht wird fast jeder Bereich des Steuerrechtes berührt und in jedem einzelnen sind Besonderheiten zu berücksichtigen, beispielsweise bei der Einkommensteuer, der Umsatzsteuer, bei der Erbschaftsteuer⎢Schenkungsteuer, bei der Überführung oder Übertragung von Wirtschaftsgütern, der Grunderwerbsteuer u.a.

Die Anschaffung von Grundvermögen wie einem Wohnungskauf (z.B. Eigentumswohnungen, Mehrfamilienhäuser, Ferienappartements oder Geschäftsräume) und die Vermietung ermöglichen eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Unsere Mandanten wenden sich bereits während der Vorbereitungsphase an uns, um etwaige Gestaltungen in Anspruch zu nehmen und um Fehler zu vermeiden.

Unsere Tätigkeiten umfassen daher die Beratung in den folgenden Bereichen:

  • Anschaffung/Herstellung von Immobilien und die Nutzung zur Einkünfteerzielung, z.B. zur Vermietung und Verpachtung oder die Verwendung im Rahmen eines Unternehmens
  • Anschaffung und Besteuerung von Ferienwohnungen oder Ferienappartements und die umsatzsteuerlichen Besonderheiten, z.B. im Zusammenhang mit der Umsatzsteueroption beim Erwerb von einem Bauträger
  • Überführung oder Übertragung von Grundstücken in die steuerlichen Betriebsvermögen (Steuerverstrickung; Gesamthandsvermögen, Sonderbetriebsvermögen)
  • Entnahme und Überführung von betrieblichen Grundstücken in das steuerliche Privatvermögen (Steuerentstrickung)
  • Vererbung oder die Übertragung zu Lebzeiten auf die Kinder oder Enkelkinder (Erbschaftsteuer bzw. Schenkungsteuer)
  • Veräußerung von Immobilien, Häusern, Wohnungen oder Grundstücken und Gestaltungen bei den steuerlichen Folgen
  • Ermittlung der steuerlichen Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung durch Einnahmen-Überschuss-Rechnung als Bestandteil der Einkommensteuererklärung oder der Feststellungserklärung
  • Fragen zum Abzug der Schuldzinsen als Werbungskosten
  • Erstellung von Total-Überschussprognosen aus Anlass der seitens der Finanzverwaltung bestrittenen Einkünfteerzielungsabsicht, wenn eine steuerlich unbeachtliche Liebhaberei angenommen wird
  • Ermittlung der Anschaffungskosten oder Herstellungskosten bei entgeltlichem oder unentgeltlichem Erwerb
  • Ermittlung der Gebäudeabschreibungen/Absetzungen für Abnutzungen (AfA) für den Gebäudeteil oder das Wohneigentum
  • Umsatzsteuerliche Optionsrechte und Beratungen zum Vorsteuerabzug, Zuordnungen zum umsatzsteuerlichen Unternehmensvermögen
  • Erstellung von Umsatzsteuervoranmeldungen und von Umsatzsteuererklärungen
  • Rentabilitätsberechnungen oder Ertrags- und Liquiditätsplanungen bei geplanten Investitionen
  • Beratung und Begleitung bei Finanzierungen oder Umfinanzierungen
  • Re-Investitionsrücklage i.S. § 6b Einkommensteuergesetz (EStG)
Immobilienkauf & Vermietung

Einkünfte aus einer vermieteten Immobilie unterliegen der Einkommensteuer. Für die Steuererklärung ermittelt wir die korrekten Mieteinnahmen und Werbungskosten.

Immobilienverkauf

Ob der Verkauf steuerpflichtig ist oder nicht hängt von vielen Faktoren ab. Wir beraten unsere Mandanten, um ungünstige Steuerfolgen zu verhindern und um diese rechtzeitig zu erkennen.

Übertragung von Immobilien

Immobilien wechseln den Eigentümer durch Erbfall, Schenkung oder durch Veräußerung. Steuerliche Gestaltungen und rechtzeitige Beratung vermeiden Steuern.